Inklusive Tagesstätte für Schulkinder Germering

Inklusive Tagesstätte für Schulkinder Germering

Inklusive Tagesstätte in Germering

Inklusive Tagesstätte der Stiftung Kinderhilfe Fürstenfeldbruck
an der Theresen-Grundschule in Germering
Kurfürstenstr. 1
82110 Germering

Tel. 08141/40 50 350

Einrichtungsleitung: Heike Tonch

Akkordeon

Wir bieten Hilfe / Wer kommt zu uns

Integrationshortgruppe:
Kinder ab der Einschulung bis zum 12. Lebensjahr aus Regelschulen. 5 Kinder mit einem erhöhten Förderbedarf können als Integrationskinder aufgenommen werden.

HPT-Gruppe:
Kinder mit geistiger Behinderung, die die Cäcilien-Schule oder eine ihrer Außenklassen besuchen.

Hier finden Sie unseren Flyer

 

 

Ihr Ansprechpartner

Heike Tonch
Einrichtungsleitung
Tel: 08141/ 40 50 350
heike.tonch@stiftung-kinderhilfe.de

 

Dorothea Fehmer
Teamleitung der Inklusiven Tagesstätte Germering
Tel. 08141/ 40 50 350
dorothea.fehmer@stiftung-kinderhilfe.de 

 

 

Unsere Öffnungszeiten

Für beide Gruppen : 5 Tage pro Woche im Anschluss an die Schule bis 17 Uhr


In den Ferien:

  • Integrationshortgruppe: Ferienbetreuung von 8 bis 16 Uhr. 30 Tage im Jahr ist die  Einrichtung geschlossen.
  • Heilpädagogische Gruppe: Ferienbetreuung von 9 Uhr bis 15 Uhr an 201  Betreuungstagen im Jahr
Unsere Ziele

Gemeinsam gelingt`s ist das Motto der Einrichtung: Die Zielsetzung unserer Arbeit ist die Gestaltung eines gemeinsamen Gruppenalltags von Hortkindern und  Kindern mit geistiger Behinderung im Sinne der Inklusion.  
Vermittlung von Schlüsselkompetenzen: personale Kompetenz, soziale Kompetenz, Wissenskompetenz und instrumenteller bzw. methodische Kompetenz. Für die Kinder der HPT ist zusätzlich das Ziel einer individuell zugeschnittenen, ganzheitlichen Betreuung und Förderung, um sie in die Gesellschaft zu integrieren und sie in ihrer Selbständigkeit zu fördern.

Unser Angebot
  • Soziales Lernen in einer kleinen Gruppe. Integrationshortgruppe mit 15 Kindern unter der Leitung von drei pädagogischen Fach- bzw. Hilfskräften. HPT-Gruppe mit 6-10 Kindern und zwei Fachkräften.
  • Individuell zugeschnittene, ganzheitliche Betreuung und Förderung der Kinder.
  • Begleitung und Förderung im Lern-, Leistungs- und Hausaufgabenbereich, enge Zusammenarbeit mit Lehrern und Schulen.
  • Kleingruppen- und Einzelförderung durch den pädagogischen/psychologischen Fachdienst in der HPT-Gruppe.
  • Kleingruppen- und Einzelförderung durch den pädagogischen Fachdienst für die Kinder mit erhöhtem Förderbedarf in der Integrationshortgruppe.
  • Kleingruppen und Einzelförderung durch den medizinisch-therapeutischen Fachdienst (Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie)
  • Begleitende Elternberatung, Elterntraining, Elternabende
  • Erlebnispädagogische Maßnahmen wie Ausflüge, etc.
  • Enge Vernetzung mit anderen Einrichtungen vor Ort, wie Mittagsbetreuung und andere Horte

Konzeption

Unsere Mitarbeiter
  • Leitung
  • Teamleitung
  • Integrationshort: 2 pädagogisch ausgebildete Kräfte und Praktikanten
  • HPT-Gruppe: 2 Fachkräfte plus Praktikanten, Freiwillige im Sozialen Jahr  und im Bundesfreiwilligendienst
  • Pädagogischer und psychologischer Fachdienst
  • Kooperation mit medizinisch-therapeutischen Praxen (Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie)

 

Aufnahme / Anmeldefrist

Die Aufnahme  erfolgt durch die Einrichtungsleitung. Eine frühzeitige Vormerkung auf der Warteliste ist sinnvoll. Dies kann das ganze Jahr über erfolgen. Die Aufnahme ist auch unter dem Jahr möglich.

  • Integrationshort: Für die Förderkinder erfolgt die Aufnahme in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Jugend und Familie. Dieses entscheidet nach Vorlage eines entsprechenden Gutachtens über die Eingliederungshilfe und bewilligt die Aufnahme.
  • HPT-Gruppe: Aufnahme auf Grund einer fachärztlichen Begutachtung und psychologischer Diagnostik.

Datenschutzerklärung

Finanzierung / Kosten
  • Integrationshort: Die Stadt Germering und der Landkreis Fürstenfeldbruck finanzieren zusammen ca. 80% der Kosten nach dem BayKiBiG (Bayrisches Kinderbildungs- und betreuungsgesetz). Die Elternbeiträge entnehmen Sie bitte hier

  • HPT-Gruppe: Antrag auf Kostenübernahme durch den Bezirk Oberbayern nach §53 SGB XII. Den Eltern entstehen folgende Kosten: Ein geringer Anteil für die Verpflegung und zusätzlich erbitten wir Spiel- und Materialgeld bzw. Geld für Auslagen bei besonderen Unternehmungen. Die Eltern können ihre Kinder selbst zur Heilpädagogischen Tagesstätte bringen und abholen. Es besteht die Möglichkeit der Beförderung mit Kleinbussen.


Verlängerte Betreuungszeiten während der Ferien, werden dem monatlichem Beitrag hinzugerechnet.