Wohngruppen für Menschen mit geistiger Behinderung

Wohngruppen für Menschen mit geistiger Behinderung

Akkordeon

Wir bieten Hilfe / Wer kommt zu uns

Erwachsene Männer und Frauen mit einer wesentlichen geistigen Behinderung, die in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung arbeiten oder eine Förderstätte besuchen und nicht oder noch nicht alleine leben können.

 

 

Ihr Ansprechpartner

Alexander Huber
Einrichtungsleitung
Tel: 08141/ 40 50 500
alexander.huber@stiftung-kinderhilfe.de

 

Caroline Kaiser
Verwaltung/Sekretariat
Tel. 08141/ 40 50 500
caroline.kaiser@stiftung-kinderhilfe.de

 

Regina Konietzny
Buchhaltung
Tel. 08141/ 40 50 508
regina.konietzny@stiftung-kinderhilfe.de

 

Unsere Öffnungszeiten

ganzjährig geöffnet

Unsere Ziele

Unser Ziel ist es, die Erwachsenen in allen Bereichen des täglichen Lebens zu fördern, um so weit wie möglich unabhängig von Hilfe zu werden und möglichst selbstbestimmt zu leben.

Unser Angebot
  • Leben und Wohnen in familienähnlich strukturierten kleinen Wohngruppen von 8 bis max. 11 Bewohnern
  • In Abhängigkeit vom Hilfebedarf Begleitung, Unterstützung und Förderung in allen Bereichen des täglichen Lebens z.B. persönliche Pflege und Hygiene, Einkauf, Essenszubereitung, Gesundheit, Zimmerordnung und  Freizeitgestaltung
  • Mitbestimmung durch Bewohnerbeirat, Hauskonferenzen etc.
  • Physiotherapie nach ärztlicher Verordnung
  • Freizeitangebote u.a. Blasmusik, Bauchtanz, Schwimmen, Judo etc.
  • Wohntrainingsgruppen und betreute Wohnformen für Erwachsene, die unabhängiger leben wollen und können
  • Leben bis zum Schluss in der Wohngruppe mit Palliativ- und Hospizbegleitung

 

Unsere Mitarbeiter
  • Leitung
  • Sozialpädagogen im gruppenübergreifenden Fachdienst
  • ErzieherInnen, HeilerziehungspflegerInnen als Fachkräfte im Gruppendienst
  • AltenpflegerInnen und KrankenpflegerInnen je nach Gruppenzusammensetzung ebenfalls als Fachkräfte im Gruppendienst
  • KinderpflegerInnen, SozialbetreuerInnen, HeilerziehungspflegehelferInnen, Praktikanten u.a. als zusätzliche Mitarbeiter im Gruppendienst
  • Personalschlüssel je Hilfebedarf der Bewohner
  • Honorarkräfte für gruppenübergreifende Angebote

 

Aufnahme / Anmeldefrist

Die Aufnahme erfolgt durch die Einrichtungsleitung, sobald ein Platz frei ist. Eine frühzeitige Vormerkung auf der Warteliste ist sinnvoll. Voraussetzung für eine Aufnahme ist die Zustimmung des Kostenträgers.

Finanzierung / Kosten

Sofern kein Vermögen vorhanden ist, kann Eingliederungshilfe beim Bezirk Oberbayern beantragt werden. Bewohner und Eltern beteiligen sich an den Kosten.

Gesetzliche Grundlage sind

  • Sozialgesetzbuch – SGB IX, Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen
  • Sozialgesetzbuch – SGB XII, Sozialhilfe (insbesondere §§ 53 ff, 75 ff)
  • Eingliederungshilfe – Verordnung nach § 60 SGB XII
  • Bayerischer Rahmenvertrag zu § 79 Abs. 1 SGB XII
  • Bayerische Rahmenleistungsvereinbarung für die Leistungstypen WT-E-G;  W-E-G in der zum Zeitpunkt des Angebots/der Vereinbarung jeweils gültigen Fassung
  • Bayerisches PfleWoqG

 


Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu. Weitere Informationen hierzu, zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten und zu Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Bestätigen