Akkordeon

Wir bieten Hilfe / Wer kommt zu uns

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit einer geistigen oder einer mehrfachen Behinderung im schulpflichtigen Alter zwischen 6 und 21 Jahren.

Hier finden Sie unseren Flyer

 

Ihr Ansprechpartner

Heike Tonch
Einrichtungsleitung
Tel. 08141/ 40 50 300
heike.tonch@stiftung-kinderhilfe.de

 

 

Unsere Öffnungszeiten

5 Tagen pro Woche im Anschluss an die Schule bis 17 Uhr. Ferienbetreuung von 9 Uhr bis 15 Uhr an 15 Tagen im Jahr.

Unsere Ziele

Die Zielsetzung unserer Arbeit besteht in einer individuell abgestimmten ganzheitlichen Förderung und Betreuung der Kinder und Jugendlichen mit geistiger Behinderung. Dabei unterstützen wir sie, die in ihnen angelegten Möglichkeiten zu entwickeln, sich in die Gesellschaft zu integrieren und sich auf ein Leben in weitgehender Selbständigkeit vorzubereiten.

Unser Angebot
  • Förderung in einer Gruppe mit 6-10 Kindern/Jugendlichen unter der Leitung von zwei Fachkräften
  • Förderung des Sozialverhaltens und der Selbständigkeit
  • Förderung der Motorik und der Sprache
  • Förderung des intellektuellen Bereiches, des Lern-und Arbeitsverhaltens
  • Förderung des Freizeitverhaltens
  • Individuelle Förderplanung,
  • Unsere Jugendlichen unterstützen wir in Fragen der Partnerschaft, der Arbeit und des selbständigen Wohnens.
  • Kleingruppen- und Einzelförderung durch den pädagogischen/psychologischen Fachdienst
  • Kleingruppen- und Einzelförderung durch den medizinisch-therapeutischen Fachdienst (Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie)
  • Begleitende Elternberatung, Elterntraining, Elternabende
  • Erlebnispädagogische Maßnahmen wie Ausflüge etc.

 

Unsere Mitarbeiter
  • Leitung
  • Pro Gruppe 2 Fachkräfte  plus Praktikanten oder Freiwillige
  • Pädagogischer und psychologischer Fachdienst
  • Medizinische-therapeutische Fachdienste für Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie nach ärztlicher Verordnung

 

Aufnahme / Anmeldefrist

Die Aufnahme  erfolgt durch die Einrichtungsleitung. Eine frühzeitige Vormerkung auf der Warteliste ist sinnvoll. Dies kann das ganze Jahr über erfolgen. Die Aufnahme ist auch unter dem Jahr möglich. Dabei gilt eine fachärztliche Begutachtung und psychologische Diagnostik als Grundlage.

Datenschutzinformation

Finanzierung / Kosten

Antrag auf Kostenübernahme durch den Bezirk Oberbayern nach §53 SGB XII. Den Eltern entstehen folgende Kosten: ein Anteil für das Mittagessen, dass direkt über den Bezirk abgerechnet wird. Wir erbitten Spiel- und Materialgeld bzw. Geld für Auslagen bei besonderen Unternehmungen. Die Eltern können ihre Kinder selbst zur Heilpädagogischen Tagesstätte bringen und abholen. Bei entsprechendem Bedarf besteht die Möglichkeit der Beförderung des Kindes mit einem Fahrdienst.